markilux Markisenstoffe - textile Perfektion

markilux®-Markisentücher - textile Perfektion


markilux® ist nicht nur der Experte für technische Innovationen:

Jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Freilufttextilien - markilux® ist der einzige Anbieter, der seine Markisentücher selbst webt. Kein Wunder also, dass markilux in Materialien und Designs neue Standards setzt.
 
 


 

 

Markisenstoffe aus spinndüsengefärbtem Acryl

 

Harmonie in Form und Farbe, fließende Übergänge schaffen. Das ist der Ansatz moderner Wohnraumgestaltung – innen wie außen. Inneneinrichtung, Wintergarten und Terrasse werden daher heute mit viel Sorgfalt aufeinander abgestimmt.

Denn das Licht unter einer Markise hat Einfluss auf die Atmosphäre angrenzender Räume. So greifen die raffinierten Farbgebungen und Dessins der aktuellen markilux Kollektion Stilelemente heutiger Inneneinrichtung für eine stimmige Raumwirkung auf.

Unsere Markisenstoffe aus Acrylfasern sind speziell für den Außeneinsatz geschaffen. Sie sind hochreißfest, ultrafarbecht, wetterbeständig und immun gegen Verrottung.

 

Eine hochwertige SFC-Ausrüstung (Teflon) macht sie schmutz-, fett-, und öl- sowie wasserabweisend, aber auch luftdurchlässig.


 


 

 

Die innovativen sunsilk snc-Stoffe mit hoher Farbbrillanz, Leuchtkraft und selbstreinigendem Effekt

Es ist ein unvergleichliches Erlebnis, wenn sunsilk snc-Dessins mit ihrer außergewöhnlichen Farbbrillanz die Terrasse oder angrenzende Wohnräume in ein warmes, wohltuendes Licht, in leuchtenden Schatten tauchen. Das Ergebnis jahrelanger Forschung.

Auch bei feingefärbten Stoffen ist es gelungen, die hohe Beständigkeit gegen ultraviolettes Licht zu garantieren. Bislang war diese Eigenschaft nur herkömmlichen Acrylstoffen zu eigen. sunsilk snc-Stoffe sind dünner, glatter und leichter als das Acryl-Markisentuch. Ihre technischen Werte sind in jeder Hinsicht ebenbürtig, häufig sogar überlegen. sunsilk snc, das innovative Markisengewebe mit selbstreinigendem Effekt bei Regen (mindestens 14° Neigungswinkel der Markise für Regenablauf erforderlich).

Die hochgradig schmutzabweisende Veredelung gewährleistet eine jahrelange Leuchtkraft der Farben. Der erste und bisher einzige Markisenstoff mit selbstreinigendem Effekt, erprobt, getestet und mit dem Prüfzeichen „selfcleaning - inspired by nature“ wurde vom international anerkannten Institut für Textil- und Verfahrenstechnik - ITV, Denkendorf bestätigt.


 

 

 

 

Transparente Markisentücher - transolair

Eine spezielle Lochtechnik sorgt für ausreichende Transparenz, sowie eine gute Licht-, Luft- und Winddurchlässigkeit und vermindert die Bildung von Wassersäcken, die das Tuch belasten können.

 

transolair empfehlen wir für den Einsatzbereich Fenstermarkisen, für Unterglasmarkisen und Wintergartenmarkisen für kleinere Glasflächen.

transolair ist das innovative Gewebe aus spinndüsengefärbtem Acryl mit höchster Licht- und Wetterechtheit und schmutzabweisender SFC-Ausrüstung (Teflon).  


 

 

 

Markisentücher - Tucheigenschaften

Allgemeine Informationen zu Markisentüchern



Markisenschutztücher sind technische Gewebe, die neben der funktionellen Aufgabe auch noch dekorativ sein sollen. Bei Markisentüchern handelt es sich um Hochleistungsprodukte, die strengen technischen Anforderungen entsprechen.Bei jeder Produktion werden sie umfangreichen Labortests unterzogen.Bestimmte Erscheinungen im Tuch werden von Markisenbesitzern mitunter beanstandet, sind aber auch beim heutigen Stand der Technik nicht vollkommen auszuschließen:

 





 1 & 2:
Knickfalten 
entstehen bei der Konfektion und beim Falten des Sonnenschutztuches. An der Stelle der Falte kann im Gegenlicht, vor allem bei hellen Farben, ein dunkler Strich sichtbar werden. 

3, 4, 5 & 6:
Welligkeit im Naht- und Bahnenbereich 
kann entlang der Seitensäume, im Bereich der Nähte und mitten in den Bahnen entstehen. Das Tuch wird an den Nähten doppelt gelegt. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Aufrolldurchmesser. Die Spannung, die durch die Gelenkarme und das Durchhängen der Wickelwelle und/oder des Ausfallprofils entsteht, kann diese Effekte begünstigen. Auch wenn sich während einem starken Regen ein Wassersack gebildet hat, kann sich Welligkeit bilden. Anforderungen wie Wasserdichtheit, Steifigkeit, schmutz- und wasserabweisende Eigenschaften, Einreiß- und Bruchfestigkeit, Farbechtheit und viele andere Eigenschaften werden festgelegt, gemessen, und für jeden Tuchtyp vom Weber garantiert. Obwohl bei der Herstellung nur kontrolliertes Tuch erster Wahl verwendet wird, sind der Perfektion Grenzen gesetzt. 

6:
Wasserdichtheit/Regenbeständigkeit 
Polyacryl-Sonnenschutzgewebe ist mit einem wasserabstoßenden Finish imprägniert und bleibt bei guter Pflege und einem Neigungswinkel von mindestens 14° während einem kurzen, leichten Regenfall regenbeständig. Bei längeren Perioden und/oder schwerem Regenfall muss die Markise geschlossen bleiben oder eingerollt werden, um Schaden zu vermeiden. Ist das Tuch nass geworden, muss die Markise später zum Trocknen wieder ausgefahren werden.

7:
Seitenbahnenlängung 
Das Tuch wird meist durch ein aktives Federsystem fast permanent auf Spannung gehalten. Nähte und Säume wirken zwar wie eine Verstärkung, müssen aber auch die meiste Belastung aushalten. Beim Aufrollen des Tuches liegen die Säume und Nähte übereinander, was Druck und Spannung noch erhöht. Nähte und Säume werden platt gedrückt und nehmen dadurch in der Länge zu. Dies kann beim Ausfahren der Markise dazu führen, dass die Seitensäume leicht herunterhängen.
 

Eine Veröffentlichung des Bundesverbandes Konfektion Technischer Textilien e.V., Von-Parkstraße 60 , D–41061 Mönchengladbach, mit Unterstützung des Bundesvebandes Rollladen + Sonnenschutz e.V., Hopmannstr. 2, D-53177 Bonn